cash.or.at

Die Sieger 2007

 

Platz 1 "Aktion Blinde Kuh"

Kleine Idee mit großer Wirkung. Alexander Abbrederis, Anna Buchner, Elisabeth Höllwarth,

Klaus Maislinger und Nina Griesser haben mit 7 Euro Startkapital, einer zündenden Idee und

einem ausgereiften Geschäftskonzept einen Gewinn von 3.970 Euro erzielt und damit den mit

700 Euro dotierten Preis gewonnen. Das Projekt "Blinde Kuh" hat all jenen aus der Klemme

geholfen, die mit ihrem Rad aber ohne Beleuchtung unterwegs waren. Verkauft worden sind

kleine und praktische Fahrradlichter, die leicht zu montieren sind und in jede Hand- und

Hosentasche passen.

zur Homepage 

 

Platz 2 "MAGMA Chili Saucen"

Platz 2 und die damit verbunden 500 Euro gingen an das Team "Hewada". Ashley Warren,

Cecile Thomas, Daniel Schleider und Henrik Blohm machten sich an die Herstellung und

den Vertrieb von selbstgemachten und besonders scharfen Chilisaucen für eingefleischte

"chiliheads". Besondere Herausforderung dabei: alle gesetzlichen Bestimmungen bei der

Herstellung von Lebensmitteln müssen auch bei "cash,- Das erste Geschäft." eingehalten

werden. 1.600 Euro Gewinn bestätigen: Scharfe Saucen kommen an!

Die Gruppe wird dieses Projekt auch nach Ende des Wettbewerbs fortführen. Interssierte

können sich informieren, Mutige auch bestellen unter

http://www.magma-chili.eu/ .

 

Platz 3 "Fruit Company"

Als Drittplatzierte erhielten David Bereuter, Doris Frötscher, Linda Vitz, Sebastian Brandstetter

und Victoria Fitz mit einem "fruchtbaren" Projekt 300 Euro Preisgeld. Unter dem Slogan

"fruit up your life" startete das Team an der Universität Innsbruck eine Initiative für gesunde

Ernährung und erzielte in den 5 Wochen einen Gewinn von 990 Euro.Das Team betrieb am

SOWI-Areal eine take-away Fruchtbar, an der frisch gepresste Fruchtsäfte, Smoothies

(Fruchtsaft mit Speiseeis und Milch gemischt) und geschnittene Früchte feil geboten wurden.


Pechvogelpreis

Der Pechvogelpreis wird an jenes Team vergeben, die mit besonderem Enthusiasmus,

Engagement und überdurchschnittlicher Motivation in den Wettbewerb gegangen sind,

ihre Geschäftsidee aufgrund von äußeren Umständen aber nicht durchsetzten konnten.

Dieses Jahr ging dieser Preis an die Gruppe SOWIarts. Das Team von Anke Budnick,

Markus Giesswein, Thomas Rauch, Werner Sander und Alexander Wiener-Fererhofer

setze sich zum Ziel, ihre Universität mit 1111 Namensschilder von ehemaligen StudentenInnen

zu schmücken. Die bürokratischen Wege verhinderten leider die Umsetzung. Das Team

zeichnete sich besonders durch Flexibiliät und Engagement aus.

zur Homepage