cash.or.at

Der Ablauf

Der studentische Wettbewerb gliedert sich in drei Phasen: die Phase der Vorbereitung, die

eigentliche Praxisphase und die Abschlussveranstaltung.

Die Vorbereitungsphase dient den Teilnehmern zur Ideenfindung und Teambildung. Außerdem

kann der Zeitraum für diverse Vorbereitungen genutzt werden.

Im Anschluss daran beginnt mit der feierlichen Übergabe des Startkapitals von € 7 im Rahmen einer

Kick-off Veranstaltung die offizielle fünfwöchige Praxisphase, die das Herzstück des Wettbewerbs

darstellt. Während dieser Zeit agieren die Teams mit ihrem Unternehmen am Markt und

stellen ihren Unternehmengeist unter Beweis.

Ergänzt wird diese Phase durch Vorträge und Feedbackrunden. Die regelmäßig verfassten Wochenberichte

dienen den Betreuern zur Orientierung über die Fortschritte und Probleme. Während der gesamten

Praxisphase steht das Betreuerteam des TeilnehmerInnen zur Verfügung.


Der Workshop nach Beendigung der Praxisphase dient dazu, die TeilnehmerInnen auf die Abschluss-

veranstaltung vorzubereiten. Des Weiteren ist dort eine Person des Servicepoint der Wirtschaftskammer

vertreten, die Fragen zur Unternehmensgründung außerhalb des universitären Rahmens beantwortet.




Im Anschluss an die Praxisphase beginnt die dritte und letzte Phase des Projekts, die aus

der Managementpräsentation und der Prämierung besteht. Erfahrene Persönlichkeiten aus Wirtschaft,

Politik und Universität bilden die Jury, die über die Vergabe der Plätze 1 bis 3, die mit € 700,-, 500,- und

300,- dotiert sind, entscheidet. Den Ausklag findet das Projekt bei einem abschliessendem Sektbuffet.